Mark Studer, Geschäftsleiter des Wohn-und Pflegezentrums Berghof, informiert über die aktuelle Situation:

Das Wichtigste zuerst: Den Bewohnenden geht es gut. Glücklicherweise haben wir keinen Corona Fall im Haus.

  • Die Lieferung von Lebensmitteln und der Vorrat an Pflegematerialien ist sichergestellt.
  • Die Bewohnenden haben die Möglichkeit, in Begleitung von Betreuungs- und Pflegepersonal Spaziergänge ausserhalb des Grundstückes zu unternehmen. Die Möglichkeit dieser Spaziergänge werden wir auch über die Osterfeiertage anbieten.
  • Persönliche Kontaktaufnahmen durch Angehörige und Drittpersonen sind weiterhin untersagt. Es besteht nach wie vor ein generelles Besuchsverbot.
  • Am Sonntag, 05.04.2020, trat eine Formation des Jodlerklubs Heimelig Wolhusen bei uns auf. Die Bewohnenden und Mitarbeitenden bedanken sich ganz herzlich für die schöne musikalische Unterhaltung, die speziell während dieser krisenbehafteten Zeit viel Freude bereitete.
  • Ab Donnerstag, 09.04.2020, bringen Osterküken noch mehr Frühlingsgefühle und Abwechslung ins Haus.
  • Am Samstag, 11.04.2020, findet im Restaurant Papillon eine Andacht mit Kommunion statt. Geleitet wird diese von unserer HR-Verantwortlichen und Katechetin, Frau Hedy Schürmann-Portmann.
  • Am Freitag, 17.04.2020, wird die Dachterrasse am Wiggernweg 12 freigegeben und steht dann auch den Bewohnenden zum Verweilen und Spazieren zur Verfügung.
  • Die Angehörigen haben die Möglichkeit, mit den Bewohnenden via WhatsApp Video-Telefonie Kontakt aufzunehmen. Das Angebot wird rege benutzt – viele Bewohnende sind von dieser Technik begeistert.

Die Geschäftsleitung des WPZ Berghof bedankt sich bei dieser Gelegenheit für die vielen Zeichen der Verbundenheit aus der Wolhuser Bevölkerung und wünscht allen schöne und gesunde Ostertage.