Bei der Burg Wolhusen stehen neu vier Stelen, die viel Interessantes über dessen Geschichte aufzeigen.

Drei der Stelen stehen unterhalb der Burgstube, die vierte beim Aufgang zur Burg. Die Stiftungsräte auf dem Titelbild freut’s (von links nach rechts: Peter Bussman, Willi Bucher, Alphons Kurmann, Benno Baumeler, Yvonne Kunz Studer, Christa Grüter-Blum und Toni Duss. Es fehlt Arius Stadelmann).
Thematisiert sind die Geschichte der Burg, eine Übersicht über Forschungen und Grabungen sowie Informationen zu den zwei bekanntesten Freiherren Seliger und Marquard III. Ausserdem wird ein Expertenstreit dokumentiert, bei dem es darum geht, warum um Himmels Willen auf dem Gelände unterhalb der Burg ein markanter Hügel mitten auf der Wiese ist. Auf natürlichem Wege entstanden ist er nämlich nicht.
Die Metallrahmen und Betonsockel wurden vom Werkdienst der Gemeinde Wolhusen erstellt. Sponsoren für die Stelen sind vier Wolhuser Firmen: Baumeler Partner AG, BK Solution AG, Fitness Connection und SPARE GmbH.
Offiziell enthüllt werden die Stelen am Samstag, 15. Juni, um 11 Uhr. Aus diesem Anlass gibt es einen kleinen Apero.
Anschliessend erfolgt in kleinerem Rahmen mit den Gönnern die Einweihung des neuen Pavillons.
Der neue Pavillon bei der unteren Feuerstelle. (Foto: WerWasWolhusen)

Infos und Titelbild: Stiftung Burg Wolhusen