Rund 150 Schweizer Bauernbetriebe öffnen am kommenden Sonntag Tür und Tor und laden zum Besuch ein. Auch die Familie Lustenberger vom Steinhuserberg macht mit.

Die Familie Lustenberger führt einen Milchwirtschaftsbetrieb nach Bio-Richtlinien. Am kommenden Sonntag (10-19 Uhr) können ihre Tiere – Kühe, Kälber, Schafe, Hühner, Katzen und der Hund – hautnah erlebt werden. Auch der Freilaufstall und technische Geräte stehen für eine Besichtigung bereit.

Programm:

10.00 UHR Hofführung

11.00 UHR Kuh-Styling

13.15 UHR Alphorn

13.30 UHR Hofführung

14.30 UHR Kuh-Styling

16.00 UHR Alphorn

16.30 UHR Stall-Arbeiten (füttern, melken, Kälbli tränken)

Diverse weitere Attraktionen und Spielgelegenheiten den ganzen Tag (Gumpischloss, Kleintiere, Sandkasten und vieles mehr).
Festwirtschaft mit Racclettestand, Milchshakebar, Bratwürste, Älplermagronen und feinen Desserts.
Die beiden Bauernhöfe Neumättli (links) und Neuhöfli. (Bild: ZVG)

Anlass erstmals in der Schweiz

Der Tag der offenen Hoftüre findet bereits seit einigen Jahren in mehreren europäischen Ländern statt. Nun soll das Projekt auch in der Schweiz Fuss fassen.
Die Idee ist es, dass die Bauernfamilien ihre Arbeit vorstellen rund um die Natur, Tiere und Pflanzen. Damit soll das Vertrauen gefördert werden in einheimische Produkte.
Träger des Events ist der Schweizer Bauernverband. Weitere Infos sind zu finden unter www.offene-hoftueren.ch.
Foto: Pixabay

Infos: Familie Lustenberger, Bauernhof Neumättli