Der „Milchmaa“ kommt – und zwar auch auf der Fasnachtsplakette der Schneckenzunft. Sie zeigt den aktuellen Zunftmeister Bruno Ambauen.

Die neue Plakette wurde am vergangenen Freitag am Jahresbot vorgestellt. Ab sofort kann sie gekauft werden, entweder bei einem Aktivzünftler oder bei Schülerinnen und Schülern, welche die Plakette an den Haustüren verkaufen.

Für die silberne Plakette bezahlt man 10 Franken, für jene mit Goldrahmen 25 Franken. Eine Investition, die der Wolhuser Fasnacht zugute kommt, denn die Schneckenzunft organisiert diverse Anlässe wie den Grossen Umzug und die Kinderfasnacht.

Weiter besucht sie jedes Jahr Kinder, Kranke und Menschen mit einer Behinderung. Zum Beispiel gehen die Zünftler im Kinderheim Weidmatt, in den Kindergärten und im Wohn-und Pflegezentrum Berghof vorbei.

Die Plakette gilt auch als Eintritt zum Wolhuser Umzug.