Der FC Wolhusen hat am Sonntag auswärts gegen Altbüron Grossdietwil 0:3 verloren. Nun brauchen die Wolhuser dringend Punkte, um nicht in die 4. Liga abzusteigen.

Altbüron Grossdietwil, kurz Algro, ging bereits in der 12. Minute in Führung dank eines Treffers von Luigi Fedele. Zwar unternahm Wolhusen im Anschluss einiges, um den Ausgleich zu erzielen – gelungen ist dies aber nicht. Im Gegenteil: In der 40. Minute konnte Louis Geiser für die Gastgeber auf 2:0 erhöhen. Das war denn auch das Pausenresultat.
Algro klärt und hält den 2:0-Vorsprung bis zur Pause. (Foto: FC Wolhusen)
In der zweiten Halbzeit kamen die Wolhuser zwar zu guten Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Anders die Mannschaft von Algro. In der 53. Minute traf erneut Luigi Fedele und erhöhte auf 3:0. Das Schlussresultat hätte noch höher ausfallen können. Algro leistet sich nämlich den Luxus, einen Penalty zu verschiessen. Hinzu kam ein Lattenschuss kurz vor Ende der Partie.
Nun ist der FC Wolhusen in einer ungemütlichen Situation. Er liegt nur noch einen Punkt vor Triengen, das unter dem Strich liegt. Und diese Mannschaft ist auch gleich der nächste Gegner. Es kommt also zum direkten Duell um wichtige Punkte, um den Ligaerhalt zu schaffen. Wer verliert, muss sich sputen, um nicht Schüpfheim in Richtung 4. Liga zu begleiten.

NÄCHSTER MATCH

FC Wolhusen – FC Triengen
Dienstag, 14. Mai 2019
20.00 Uhr
Schäracher Triengen
Algro ist bissiger am Ball. (Foto: FC Wolhusen)

Infos: Kurt Schöpfer
Fotos: FC Wolhusen