Für einmal freuen sich die Eltern, wenn ihre Jungs böse sind! Denn fünf Jungschwinger des Schwingklubs Wolhusen machen mit beim Wettbewerb «Die chline Böse» von Radio SRF1. Als Gewinn winkt ein einmaliges Erlebnis am Eidgenössischen Schwing-und Älplerfest in Zug.

David Stadelmann, Laurin Bucheli, Emilio Zenklusen, Alessio Streit und Lauro Zenklusen mit SRF1-Moderatorin Christina Lang. (Foto: Lisa Schaller)
Laurin Bucheli, David Stadelmann, Emilio und Lauro Zenklusen und Alessio Streit haben die Möglichkeit, ihren Vorbildern ganz nahe zu kommen. Denn die Gewinner des Wettbewerbs dürfen am «Eidgenössischen» in Zug mit den Spitzenschwingern, den grossen «Bösen», in die Arena einziehen.
Foto: Lisa Schaller
Am vergangenen Montag wurden für den Wettbewerb in der Schwinghalle Wolhusen Aufnahmen fürs Radio und für ein Video gemacht.
Foto: Lisa Schaller
Auch auf dem Hof der Familie Streit auf dem Steinhuserberg wurden Aufnahmen gemacht.
Foto: Lisa Schaller
Die Wolhuser Buben vertreten beim Wettbewerb den Innerschweizer Teilverband ISV und messen sich mit vier anderen Klubs aus der Deutschschweiz. Am Schluss entscheidet das Publikum in einem Online-Voting, welcher Klub gewinnt.
Foto: Lisa Schaller
Das Online-Voting beginnt am kommenden Freitag, 16. August, um 06.00 Uhr und dauert bis am 22. August um 20 Uhr – auf www.srf1.ch.
Ein total herziger “Böser”: Foto: Lisa Schaller
Die Wolhuserinnen und Wolhuser können dann also mit ihrer Stimme massgeblich dazu beitragen, dass der Traum der fünf Jungs aus Wolhusen am 24. August am Eidgenössischen Schwing-und Älplerfest in Zug in Erfüllung geht!


Infos und Bildmaterial: Lisa Schaller / Schwingklub Wolhusen