Ein Mann, eine Gitarre und eine wunderbare Stimme: „Into Orleans“ sorgte am Mittwochabend im Kapello für einen zauberhaften Herbstabend. 

Viele der Besucherinnen und Besucher deckten sich zuerst am Buffet im Garten mit Grilladen und Beilagen ein. Genau so fein wie das Essen war danach das Konzert von „Into Orleans“. Das ist das Soloprojekt des Luzerner Sängers und Gitarristen Sebastian Schwarz. Seine Musik, die nach Lagerfeuer und Cowboy klang, passte perfekt zum gemütlichen Abend im Kapello.

Das Konzert fand im Rahmen der „Kantonalen Tage der Kulturlandschaft Luzern“ statt. An vielen Orten, von Malters bis Beromünster, sind in den kommenden Tagen noch weitere Veranstaltungen. Es werden in kleinem Rahmen Konzerte, Theater und vieles mehr geboten.

Bald Tickets fürs Winterfestival

Organisiert wurde das Konzert im Kapello vom Verein Comebäck, der jeweils auch das Winterfestival Wolhusen auf die Beine stellt. Er gab gestern bekannt, dass bis Dezember klar sein wird, welche Bands am nächsten Winterfestival zu hören sein werden. Das Festival geht am 23./34. März 2019 über die Bühne, wahrscheinlich (leider) zum letzten Mal im Tropenhaus Wolhusen. Tickets werden also genug früh erhältlich sein, um sie an Weihnachten zu verschenken.