Von 1968 bis 1972 war Willi Deck Vikar in Wolhusen. Nun ist er im Alter von 87 Jahren verstorben.

Der gebürtige Aargauer empfing 1968 in Ennetbaden AG die Priesterweihe. Anschliessend trat er in Wolhusen seinen ersten Dienst an. Hans Bucher schreibt:

“Viele damals jüngere und heute ältere Brautpaare erinnern sich in Dankbarkeit an Trauungen mit Willi Deck. In seine Zeit als Vikar fielen in dieser Zeit nebst der Neuausrichtung der Kirche auch die Neugestaltung der kirchlichen Vereine, der Aufbau vom Jungendteam und die Gründung der Gruppe Bärg, usw.  Immer wieder gerne erzählte Willi Deck vom Bau und der Einweihung der neuen Kirche auf dem Steinhuserberg und der Einweihung vom Sonntag, 3. Oktober 1971. Geprägt für ein Leben lang hätten ihn die Jahre als Vikar in Wolhusen mit den vielen Kontakten und Begegnungen mit allen Pfarrangehörigen in Freud und Leid.

Den sechs Geschwistern von Willi Deck und seiner langjährigen Haushälterin Elisabeth Bienz entbieten die dankbaren Pfarreiangehörigen aus Wolhusen mitfühlende Anteilnahme. Vikar und Pfarrer Willi Deck – ruhe in Frieden.”

Auf dem Titelbild ist Willi Deck anlässlich der Jodlermesse 2011 beim Bärglerfäscht auf dem Steinhuserberg zu sehen.

Die Wolhuser Pfarrkirche St. Andreas.

Willi Deck war später als Pfarrer in verschiedenen Aargauer Dörfern tätig und verbrachte seinen Lebensabend in Gebenstorf AG.

Von Willi Deck Abschied genommen wird am Freitag, 9. August 2019.
13.30 Uhr: Urnenbeisetzung auf dem Friedhof Gebenstorf
15.00 Uhr: Abschiedsgottesdienst in der Pfarrkirche Gebenstorf


Infos: Hans Bucher und Bistum Basel
Foto: Hans Bucher