Seit 33 Jahren sorgt Peter Schumacher mit seinem Team dafür, dass Spielplätze und der Friedhof gepflegt, Strassen und Plätze gereinigt und im Winter vom Schnee befreit werden. Ende Jahr geht er in Pension. Sein Amt als Leiter des Technischen Dienstes übergibt er dann an Pius Birrer.

Pius Birrer im Einsatz auf dem Friedhof. (Foto: Gemeinde Wolhusen)
Momentan sieht man die drei Mitarbeiter des Technischen Dienstes – Peter Schumacher, Pius Birrer und Josef Wicki – oft unterwegs mit dem Wasserschlauch oder dem Rasenmäher. Im Sommer geht es vor allem darum, die Aussenanlagen zu pflegen, zum Beispiel den Fussballplatz Blindei oder den Friedhof.
Kaum wird es kühler, stehen andere Arbeiten im Vordergrund. Peter Schumacher mag diese
Abwechslung.

“Ich bin gerne an der front und mag es, probleme gleich vor ort anzupacken.”

Auch die Arbeiten in der Werkstatt und im Büro seien spannend, ergänzt er.
Bereits seit 1986 arbeitet Peter Schumacher für den Technischen Dienst, seit dem Jahr 2000 ist er dessen Leiter. Ende Januar 2020 geht es nun in die wohlverdiente Pension. Danach hat er dann mehr Zeit für Wanderungen, das Fischen und seine Modelleisenbahn.

​Pius Birrer übernimmt

Pius Birrer. (Foto: Gemeinde Wolhusen)
Nachfolger von Peter Schumacher wird Pius Birrer. Er arbeitet bereits seit sieben Jahren beim Technischen Dienst und übernimmt also ab dem kommenden Jahr als Leiter die Verantwortung fürs Team. Er freut sich auf seine neue Aufgabe, die etwas mehr Büroarbeiten als bisher beinhalten wird. Natürlich wird er aber weiterhin viel im Dorf unterwegs sein:

“Ich bin gerne in der natur und mag die abwechslung. besonders gerne arbeite ich im gebiet burg.”

Pius Birrer. (Foto: Gemeinde Wolhusen)

Teammitglied gesucht!

Die Vielseitigkeit seines Berufes will er nun auch anderen schmackhaft machen. Denn mit seinem Wechsel zum Leiter wird sein Platz im Team des Technischen Dienstes frei. Ab sofort können sich Interessierte für diese Stelle bewerben:


Infos und Bilder: Gemeinde Wolhusen