Die Geschäftsleitung des Wohn-und Pflegezentrums Berghof teilt mit:

Ergänzend zum Besuchsverbot (gilt seit dem 14. März) im WPZ Berghof und im Restaurant Papillon, informiert die Geschäftsleitung wie folgt:

  • Angehörige können nur noch sterbende Bewohnende besuchen. Die maximale Besucherzahl wird dabei auf zwei Personen beschränkt. Betroffene Angehörige melden sich bei der Leitung Betreuung und Pflege, zwecks Koordination des Zutritts (Tel. 041 492 58 03 / 079 755 46 67 oder per Mail an barbara.schneider@zentrumberghof.ch).
  • Besucher dürfen ab sofort, auch ausserhalb unseres Gebäudes, mit den Bewohnenden keinen persönlichen Kontakt mehr aufnehmen.
  • Bewohnende dürfen unser Grundstück nicht mehr verlassen. Das heisst, ab sofort sind Spaziergänge beispielsweise auf dem Schulareal oder auf der Berghofstrasse nicht mehr zugelassen.
  • Spaziergänge auf unserem Grundstück können die Bewohnenden weiterhin unternehmen, jedoch höchstens zu zweit oder in Begleitung einer Pflegeperson.
  • Bewohnende und Angehörige haben neu die Möglichkeit, miteinander via WhatsApp Video-Telefonie zu kommunizieren.
  • Eine Andacht mit der Möglichkeit zur Kommunion findet für die Bewohnenden am 27.03.2020 im Restaurant Papillon statt.

Das Besuchsverbot gilt vorerst bis 30.04.2020.