Die Gemeinde Wolhusen hat verschiedene Massnahmen beschlossen, um die Bevölkerung und die Mitarbeitenden vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Die Gesundheit der Bevölkerung, insbesondere der Risiko-Gruppe, habe oberste Priorität, schreibt die Gemeinde Wolhusen. An einer Krisensitzung mit Vertretern des Gemeinderates und der Geschäftsleitung, dem Chef Bevölkerungsschutz und der Sicherheitsbeauftragten wurden folgende Massnahmen beschlossen:

Gemeindehaus weniger offen

Bis am 20. März 2020 hat die Gemeinde alle nicht dringenden internen und externen Besprechungstermine abgesagt.

Die Öffnungszeiten des Gemeindehauses werden ab sofort reduziert. Die Gemeindeverwaltung ist täglich von 8:00 bis 11:00 Uhr geöffnet. Von 11:00 – 12:00 Uhr sowie von 13:30 – 17:00 Uhr (Donnerstag bis 18:00 Uhr) ist die Verwaltung nur per Telefon und E-Mail erreichbar.

Termine mit Mitarbeitenden der Verwaltung sind nur auf Voranmeldung möglich und werden auf die absolut notwendigen Besprechungen beschränkt. Es sind die vom BAG empfohlenen Hygienemassnahmen einzuhalten.

Schliessung der Gemeindeliegenschaften

Alle Gemeindeliegenschaften (vor allem Schul- und Sportanlagen inklusive Schulhaus Markt, Jugendpavillon usw.) werden geschlossen und stehen den Vereinen und anderen Institutionen für Proben oder Trainings nicht zur Verfügung. Diese Massnahme gilt mindestens bis Ende der Osterferien.

Die Räumlichkeiten können bei Bedarf für die Notbetreuungsangebote der Schule und von den Lehrpersonen (u.a. zur Vorbereitung des digitalen Unterrichts) genutzt werden, unter Einhaltung der Verhaltensempfehlungen des BAG.

Einsetzung Krisenstab Coronavirus

Weiter wurde beschlossen, einen Krisenstab Corona-Virus einzusetzen. Mitglied des Stabs sind:

  • Peter Schumacher, Chef Bevölkerungsschutz (Leitung)
  • Willi Bucher, Delegierter des Gemeinderates und Geschäftsführer (Ansprechperson)
  • David Schmid, Mitglied Geschäftsleitung und Leiter Zentrale Dienste
  • Pius Birrer, Sicherheitsbeauftragter

Der Krisenstab verfolgt die weitere Entwicklung aktiv und wird bei Bedarf weitere Massnahmen ergreifen.

Schliessung der Volksschulen

Der Luzerner Regierungsrat hat beschlossen, den Schulbetrieb voraussichtlich erst nach den Osterferien wiederaufzunehmen am Montag, 27. April 2020. Die Schulleitung hat die Eltern am 14. März 2020 schriftlich über diesen Entscheid orientiert. Sie informiert laufend über die Website www.schule-wolhusen.ch.

Bezüglich der Betreuungsangebote appelliert der Gemeinderat an die Eltern, die Kinder wenn möglich zu Hause zu betreuen. Die Notbetreuung der Schule steht für diejenigen Familien zur Verfügung, welche die Betreuung nicht anderweitig organisieren können.

Laufende Information

Die Bevölkerung wird gebeten, sich laufend über die Website der Gemeinde zu informieren. Bei dringenden Fragen steht Ihnen Gemeindeammann Willi Bucher (041 492 66 37 / willi.bucher@wolhusen.ch) gerne zur Verfügung.

Das BAG hat für die Bevölkerung unter der Nummer 058 463 00 00 eine Hotline eingerichtet. Alle wichtigen und stets aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie hier: Bundesamt für Gesundheit (BAG)  und Kanton Luzern.